Wein-Team „Zantho“ Neuausrichtung

Spatenstich für die Errichtung eines modernen Betriebsgebäudes in Andau

Die international renommierte Weinlinie Zantho mit Sitz im burgenländischen Andau ist weithin für seine „Eidechsenweine“ bekannt. Der Fokus der Produktion liegt auf Rot-, Weiß- und Süßweinen aus heimischen Rebsorten, die weltweit bereits in 44 Länder exportiert werden.

Zantho investiert deshalb in Andau insgesamt 2,8 Millionen Euro in die Errichtung eines modernen Betriebsgebäudes.

LH-Stellvertreterin Mag.a Astrid Eisenkopf am 05. Juni 2020 in Andau beim gemeinsamen Spatenstich für den Neubau mit NR DI Nikolaus Berlakovich, Präsident Landwirtschaftskammer Burgenland, Geschäftsführer Wolfgang Peck, Obmann Franz Sattler und Winzer Josef Umathum.

Lager, Ausbau und Verkauf unter einem Dach
Das neue Betriebsgebäude, das vom renommierten Wiener Architekturbüro Promintzer + Pasek Architektur geplant wurde, vereint auf ideale Weise Verkostungsräumlichkeiten mit einem für Besucher einsehbaren und begehbaren Barrique- bzw. Holzfassreifekeller für mehr als 500 Fässer und einem direkt dahinterliegenden Lagerbereich für mehr als 1.000 Paletten-Stellplätze. Abfüllung und Expedit der Qualitätsweine sind ebenfalls in diesem Gebäudekomplex untergebracht und können so sehr effizient und unter einem Dach erfolgen.

Redaktionsleitung: Peter Majhenic BezirksTV Österreich